Plotin und Shankara
Einheitsphilosophie in Ost und West
Vortrag und Austausch
Dienstag, 27.6. 19 Uhr
In Kooperation mit der Volkshochschule Augsburg

Prof. Dr. Dr. Katharina Ceming, Theologin, Philosophin, Augsburg

Der Advaita-Vedanta ist bis heute eines der großen hinduistischen Philosophiesysteme. Mit seiner Betonung der reinen Non-Dualität der Wirklichkeit greift er Gedanken auf, die in der abendländischen Tradition besonders im Neuplatonismus und der davon inspirierten christlichen Mystik in ähnlicher Weise artikuliert wurden. Dieser Vortrag möchte der engen strukturellen Verbindung dieser beider Traditionen anhand ihres Menschen- und Weltbildes sowie des Verständnisses der absoluten Wirklichkeit nachgehen. Was heißt es, wenn wir davon ausgehen, dass die Wirklichkeit non-dual ist?

Kosten: 6,- Euro (Abendkasse zzgl. 1,- Euro)

Volkshochschule Augsburg
Willy-Brandt-Platz 3A
86153 Augsburg