Interreligiöse und ethische Kompetenzen in der Pflege
Fortbildungstag
Dienstag, 7.11. 9:30-16:30 Uhr
In Kooperation mit dem Haus Tobias

Prof. Dr. Constanze Giese, Theologin, Dekanin im Fachbereich Pflege, Katholische Stiftungsfachhochschule München
Nimet Saran, Sozialarbeiterin, Interkulturelles Netz Altenhilfe (ina), AWO Augsburg
Ayse Bati, Seelsorgerin, Muslimische Seelsorge Augsburg (MUSA)
Esra Zanker, Krankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie, stellvertretende Stationsleitung der operativen Intensivstation am Klinikum Augsburg

Interreligiöse und ethische Kompetenzen sind für Pflegefachkräfte ein wichtiges Handwerkszeug, da sie in ihrem Berufsalltag immer wieder vor der Herausforderung stehen, auf religiöse Prägungen von PatientInnen, BewohnerInnen und in ihrer häuslichen Umgebung gepflegten Menschen einzugehen. Es ist daher von Vorteil, die wesentlichen Inhalte einer fremden Religion zu kennen, vor allem, wenn es um die Themen Krankheit, Alter, Lebensende und der Vorstellung eines Lebens nach dem Tod geht.
Neben dem Christentum ist der Islam hierzulande die Religion, zu der sich die meisten religiös geprägten Menschen bekennen. Daher ist der Fokus dieses Fortbildungstages auf den muslimischen Glauben unter den besonderen Bedingungen von Krankheit und Pflegebedürftigkeit gerichtet.

Kosten: 50,- Euro Seminargebühr zzgl. 16,- Euro Verpflegung
Wir bitten um Anmeldung direkt im Haus Tobias.

Haus Tobias
Stenglinstr. 7
86156 Augsburg

Für diese Veranstaltung anmelden