Die Kunst des Müßiggangs
… und wieso Müßiggang nicht aller Laster Anfang ist
Impuls und Austausch
Montag, 12.3. 19:30 Uhr
In Kooperation mit der Volkshochschule Augsburg und dem Frankl-Forum Augsburg

Prof. Dr. Dr. Katharina Ceming; Theologin, Philosophin, Augsburg

Wir leben in einer Gesellschaft, die von uns vollen Einsatz fordert. Diese Maxime haben wir verinnerlicht, sie macht selbst vor der Freizeit nicht mehr halt. Die entscheidende Frage ist nur, steigern wir dadurch tatsächlich unsere Lebensqualität? In der Geschichte der Menschheit hat sich gezeigt: Die wahre Schönheit des Lebens erschließt sich nur dem, der die Kunst des Müßiggangs beherrscht. Daher forderte der griechische Philosoph Aristoteles eine Erziehung zur Muße. In der Muße kultiviert der Mensch seine Persönlichkeit. Sie ist so etwas wie ein Resonanzraum, in dem etwas Besonderes entstehen kann, aber nicht muss.

Kosten: 6,-/4,- Euro

Annahof, Hollbau, Vortragsraum
Im Annahof 4
86150 Augsburg