Orthodoxie – was ist das eigentlich?
A & O – an Heiligen Bergen Athos und Olymp
Wie Antike und Orthodoxie zusammen hängen
Vortrag, Bilder und Austausch
Donnerstag, 22.3. 19:30 Uhr
In Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie München

Nikolaos Delveroudis studierte in Griechenland orthodoxe Theologie. Er arbeitet im Winter als Krankenpfleger in Köln und leitet im Sommer Reisegruppen in seiner Heimat.

Griechenland ist der Geburtsort der Antike, jene Epoche und Kultur, die für Europa stil- und wertebildend ist. Die Götter- und Sagenwelt, die rund um den Olymp entstand, hat bis heute nichts an ihrer Faszination eingebüßt. Auf besondere Weise hat die Antike sogar die christliche Orthodoxie, wie sie beispielsweise in der Mönchsrepublik Athos gelebt wird, beeinflusst.
Nikolaos Delveroudis stimmt an diesem Abend jene Männer, die mit uns im September zu den heiligen Bergen Athos und Olymp reisen, auf ihre Pilgerreise ein. Gleichzeitig stellt er für neugierige Frauen und all jene, die aus anderen Gründen nicht mitreisen wollen oder können, die teils erstaunliche Beziehung zwischen Antike und Orthodoxie her.

Kosten: 5,-/3,- Euro

Annahof, Hollbau, Ausstellungsraum
Im Annahof 4
86150 Augsburg