„Was tun?“
Wer die Saat hat, hat das Sagen
Abend zum Welternährungstag
Impulse und Austausch
Montag, 8.10. 19:30 Uhr
In Zusammenarbeit mit der AG Bildung und Nachhaltigkeit der Lokalen Agenda 21 für ein zukunftsfähiges Augsburg und dem Forum Eine Welt

Anja Banzhaf studierte Geografie, Ressourcenökonomik und Botanik, Mitbegründerin eines Netzwerks für urbane Gärten in Göttingen, Autorin von „Saatgut – Wer die Saat hat, hat das Sagen“, 2016

Landwirten rund um den Globus steht häufig patentiertes Hybridsaatgut von wenigen Großkonzernen zur Verfügung, welches am besten mit Dünger und Pestiziden derselben Konzerne wächst. In welchem Kontext stehen diese Entwicklungen? Wie sind wir überhaupt in eine solche Situation gekommen? Welchen Einfluss hat das auf die Ernährungssouveränität der Kleinbauern und -bäuerinnen in den Ländern des Südens, die weltweit 70 Prozent der Nahrungsmittel produzieren? Wie können Landwirte wieder die Handlungsmacht gewinnen?

Der Obst- und Gartenbauverein Rothtal e.V. sorgt an diese Abend für eine kleine Apfelverkostung.

Kosten: Eintritt frei

Rathaus, Oberer Fletz
Rathausplatz 1
86150 Augsburg