Exkursion zum KZ-Außenlager Landsberg
Exkursion
Freitag, 29.6. 7:30-18 Uhr
In Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) und dem Freundeskreis der ehemaligen Synagoge Hainsfarth

Reiseleitung: Hanspeter Heinz: 01573 / 1328998 (Handy)

Im eisigen Winter 1944/45 wurde im Iglinger Forst der „Bunker“ für die Produktion neuer Flugzeugtypen gebaut. Die Arbeitsbedingungen der 23.000 Zwangsarbeiter waren schrecklich und menschenunwürdig. Die Führung vermittelt einen Einblick in die historische Bunkergeschichte.
Am Nachmittag erhält die Gruppe eine zweite Führung zu den Tarn- Baracken, in denen hunderte Frauen untergebracht waren. Dieses Außenlager des KZ Dachau ist ein „Denkmal von nationaler Bedeutung“.

Programm:
Abfahrt von Augsburg (Plärrer) 7:30 Uhr mit Bus
Führung im „Bunker“ 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittagspause zur freien Verfügung in Landsberg
Führung in den „Tarn-Baracken“ 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Abfahrt nach Augsburg 16:30 Uhr

Kosten: Anmeldung bis 1. Juni schriftlich oder per E-Mail
bei Felicitas Samtleben, Ahornweg 15, 86391 Stadtbergen (feli.samtleben@gmx.de)
oder bei Sigi Atzmon (sigi.atzmon@t-online.de; 09081 / 2750539)

Kosten für Bus und Führung pro Person 28,-Euro auf das Konto der GCJZ:
DE28 7205 0000 0810 6333 39; Stornierung spätestens 1. Juni.
Bitte bei Anmeldung Fahrtbetrag überweisen.

Die Fahrt von Hainsfarth organisiert Sigi Atzmon.

Für diese Veranstaltung anmelden