ggfs. wählen
„Das Jenseits ist die Kraft des Diesseits“ (Ernst Troeltsch)
Der reformatorische Protest und seine Bedeutung für die Gegenwart
Kanzelrede
Mittwoch, 31.10. 19:30 Uhr
Prof. Dr. Jörg Lauster, Lehrstuhl für Dogmatik, Religionsphilosophie und Ökumene an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der LMU München

„Die Reformation ist kein Ereignis, sie ist eine Haltung. Protestantische Gesinnung engagiert sich mit Gewissenhaftigkeit und Sorgfalt für die Zukunft ihrer institutionellen Herkunft, sie ist darin jedoch frei von der kleingläubigen Sorge, dass alles so bleiben muss, wie es ist.“ So schreibt Jörg Lauster in seinem Essay „Der ewige Protest. Reformation als Prinzip“, 2017.

Seine Kanzelrede steht im Mittelpunkt der öffentlichen Festveranstaltung des Evang.-Luth. Dekanats zum Reformationstag. Sie wird musikalisch umrahmt durch den Madrigalchor St. Anna und den Bezirksposaunenchor des Dekanats.
Im Anschluss Begegnung und Austausch bei einem Empfang im Foyer des Augustanahauses.

Kosten: Eintritt frei

St. Anna-Kirche
Im Annahof 2
86150 Augsburg