Passions-Splitter aus Musik und Theologie
Die Passionsgeschichte des Johannesevangeliums
Eine Sehschule des Glaubens
Vortrag und Aussprache
Montag, 25.3. 19:30 Uhr
In Kooperation mit: Kirchenmusik bei St. Anna

Prof. Dr. Jörg Frey,Inhaber des Lehrstuhls für Neutestamentliche Wissenschaft mit den Schwerpunkten Antikes Judentum und Hermeneutik an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich, Arbeit an einem Johannes-Kommentar in der Reihe EKK

Die Passion Jesu wird in der Bibel unterschiedlich erzählt. Vor allem der Evangelist Johannes bietet ein ganz anderes Bild. Die Schrecken des Kreuzes und des Leidens erscheinen abgemildert, Jesu Tod ist vom Lichtglanz von Ostern überstrahlt und als „Vollendung“ vor Augen geführt. Was steckt dahinter? Warum erzählt der vierte Evangelist so anders? Was will er damit bei seinen LeserInnen und HörerInnen erreichen? Und was hat diese ganz andere Darstellung uns heute zu sagen? Jörg Frey, einer der führenden Spezialisten für die johanneische Literatur, bietet Einblicke in neuere Wege der Forschung und Deutung.

Kosten: 6,-/4,-Euro

Annahof, Hollbau, Ausstellungsraum
Im Annahof 4
86150 Augsburg