Woche der Brüderlichkeit 2019: 10.-17. März
Initiative ergreifen gegen Antisemitismus!
Erfahrungen von Muslimen, Christen und Juden (Trialog)

Donnerstag, 14.3. 19:30 Uhr
In Kooperation mit:
Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Jüdisches Museum Augsburg, Katholische Erwachsenbildung Stadt Augsburg, Deutsch-Israelische Gesellschaft

Dervis Hizarci, Vorstandsvorsitzender der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus, Berlin

Ludmila Gorobet, Museums-Guide im Jüdischen Kulturmuseum Augsburg

Prof. Dr. Elisabeth Naurath, Lehrstuhl Evangelische Theologie mit Schwerpunkt Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts, Universität Augsburg

Moderation: Bernhard Scholz, Referent für Interreligiösen Dialog, Bistum Augsburg

Auch in Deutschland will Judenfeindschaft in Wort und Tat nicht abnehmen. Aber was tun? Eine konkrete Antwort ist die „Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus“, die 2019 die Buber-Rosenzweig-Medaille erhält. Ihr Initiator berichtet, was diese muslimische Gruppe aus Berlin mit und für junge Menschen bewirkt hat. Mit den PodiumspartnerInnen und dem Plenum kommt er darüber in ein interreligiöses Gespräch.

Kosten: 5,-/3,- Euro

Haus St. Ulrich
Kappelberg 1
86150 Augsburg